Religion als „Anschauung und Gefühl“?!

Um Friedrich Schleiermachers Rede „Über das Wesen der Religion“ ging es beim jüngsten „Virtuellen Salon“, den Pastorin Dr. Sybille Fritsch-Oppermann monatlich für den Oberharz und weit darüber hinaus digital anbietet. Die Beauftragte für Tourismus, Kultur und Öffentlichkeitsarbeit in der Region Oberharz für den Kirchenkreis Harzer Land und die Landeskirche Hannovers hat diesmal Professor Dr. Christian Zürner und vor allem einige Studierende des Studiengangs Musik- und bewegungsorientierte Soziale Arbeit der Ostbayerischen Technischen Hochschule Regensburg dafür gewinnen können.
So stellten die Studierenden zunächst in einer expressionistisch anmutenden Präsentation das Leben und Wirken Schleiermachers, sowie wichtige Begriffe seiner Philosophiedar: Natur, Anschauung, Weltgeist etwa um Religion in einer säkularisierten Gesellschaft neu attraktiv zu machen, wird häufig der Weg ihrer Konzeption als primär ästhetisches Phänomen gewählt. Sie erscheint dann nicht moralisch restriktiv oder dogmatisch einengend, sondern als Ort befreiender sinnlicher Erfahrungen. So gehe es bei der Religion nicht in erster Linie um Wahrheiten, Erkennen oder Tun – sondern vielmehr um ein Wahrnehmen. Historisches Gründungsdokument sind Friedrich Schleiermachers Reden über die Religion von 1799. Aber die Liberalität dieser Texte ist mit Zumutungen eigener Art verbunden. Das faszinierende Ineinander ästhetischer Weite und weltanschaulicher Verbindlichkeit wurden diskutiert. Und alle Teilnehmer waren sich einig, dass dieser Abend interessante Fragen und Perspektiven bot, die es unbedingt zu vertiefen gilt. Vielleicht bei einem der nächsten Virtuellen Salons.

Beim nächsten Treffen am Mittwoch, 28. Juli, von 20 bis 21 Uhr geht um Mystik und Poesie. Die weiteren Termine:

* 25.8. Noch einmal das Thema Schönheitsdurst – Rundgespräch anlässlich des Abends Orgel und Tanz in der Zellerfelder Kirche mit Ausflügen in die Poesie und Mystik

* 29.9. Video und Rundgespräch anlässlich des Theaterworkshops im August

* Oktober: Fotolese und Gedanken zum Abschluss der Kulturkirche Zellerfeld im Oberharz auf Torfhaus. Vorbereitet von Sybille C. Fritsch-Oppermann und Thomas Block, Windheim-Petershagen (der genaue Termin wird noch bekanntgegeben).

Anmeldung zum Virtuellen Salon auf der Homepage www.kirche-kultur-oberharz.de oder unter sybille.fritsch-oppermann@evlka.de